Dienstag, 22 November 2011 23:39

Tuff-Luv BookletCase für Acer W500 [REVIEW]

geschrieben von 
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Die Booklet Style Hülle hat mehr als nur die Funktion das Tablet Unterwegs zu verpacken. Möglichkeit das Tablet in der Hülle zu benutzen, Mobiler Schreibtisch, Halterung und natürlich Schutz. Die Hülle von Tuff-Luv für das Acer W500 versucht sich diesen Aufgaben zu stellen und macht dabei vieles richtig.

Da bei Tablets der Bildschirm nicht durch eine Tastatur geschützt wird, ist das Benutzen einer Hülle ratsam. Tablets werden oft unterwegs genutzt, so ist ein Case, aus der das Tablet erst heraus gezogen werden und dann bei Seite gelegt werden muss, oft eher unpraktisch.

Für diesen Zweck gibt es jedoch Booklet Hüllen welche ähnlich wie ein Buch aufgeschlagen werden und so das Tablet zum Vorschein kommt. Die Tuff-Luv Hülle ist solch ein Kandidat und bietet neben dem Platz für das Tablet auch die Möglichkeit Speicherkarten, Notizblock, Visitenkarten und einen Stift zu verstauen.

 

Das Tuffluff Booklet fällt durch die wertige Verarbeitung ins Auge und gibt einem dieses gewisse „Will Anfassen“ Gefühl. Das schwarze Kunstleder fühlt sich gut an und ist trotz vieler Laschen, Einschübe und Aussparungen gut vernäht. Die für das Tablet vorgesehene Halterung passt genau und dank Aussparungen werden keine Anschlüsse, Knöpfe und Lufteinlässe verdeckt. Sogar beide Kameras und beide Mikrofone haben extra Löcher bekommen. Einzig der Sd-Karten-Slot lässt sich etwas schwerer öffnen. Das Tablet wird zur Sicherheit noch mit einer Lasche inklusive Klettverschluss vor Rausrutschen geschützt und sorgt so für festen und sicheren Sitz.

 

Display und Unterseite sind bestens geschützt. Leider ist das Tablet auf Grund der vielen Anschlussmögichkeiten nicht allseitig mit Leder ummantelt so das ein Großteil der Seiten nur leicht vor Staub und Stößen geschützt sind. Generell sollten man wegen der nicht ganz geschlossenen Baumform das Transportieren in sehr krümeligen, sandigen oder nassen Rucksäcken vermeiden.

 

Der auf der Rückseite angebrachte Standfuß ist praktisch, standfest und schafft einen angenehmen Neigungswinkel. Auch bei größerem Anpressdruck wackelt da nichts. Gleichzeitig sorgt die Anbringung des Standfußes in „eingeklappter“ Form dafür, dass das Ganze in liegender Position nicht überall 100% aufliegt und so etwas wacklig wirkt. Zusätzlich erhöht sich dabei die Dicke zusätzlich um 5mm.

Ist das Booklet aufgeklappt, kommt auf der rechten Seite das Tablet zum Vorschein und auf der linken die Fächer für 3 Sd-Karten, Visitenkarten und Papier(etwas größer als A5). Zwischen beiden Seiten ist es möglich einen Stift an zu klipsen. Die Sd-Karten sitzen sehr fest, sind sogar Anfangs schwer zu entnehmen. Beachten sollte man, dass Büroklamern an Papieren im zugeklappten Zustand dann auf dem Bildschirm des Tablets anliegen.

 

Die Hülle aufzuklappen fühlt sich an wie einen Arbeitsplatz aufzuschlagen. Dementsprechend ist auch das Arbeiten sehr angenehm. Schreiben auf der linken Seite ist für Rechtshänder gut möglich, hin und wieder muss dabei die Hand auf den Rahmen des Tablets ablegt werden. Linkshänder haben es da etwas einfacher.

Die Höhe im aufgeklappten Zustand ist auf der linken Seite sehr gut, könnte aber auf der Tablet Seite etwas geringer sein.

 

Aufgeklappt und zusätzlich aufgestellt macht sich ein kleines Problem bemerkbar. Die eigentlich linke Seite mit Papier und Sd-Karten muss nach hinten geklappt werden und nimmt auf Grund ihrer starren Bauform etwas Platz weg. Da wäre die Faltbarkeit dieser Fläche hilfreich, insbesondere wenn nicht viel Platz vorhanden ist.

Zugeklappt halten zwei Magnete die Seiten zusammen, das Aufklappen geht so schnell von der Hand. Auf Grund der Anbringung der Magnete verformt sich beim Öffnen ein Teil des Lederrahmens um das Tablet. Vielleicht hätte man da die sowieso an dieser Stelle im Tablet angebrachten Magnete nutzen können.

 

Alles in allem sieht das Ganze gut aus und die gestellten Aufgaben werden gut erfüllt, das Arbeiten mit Tablet in der Hülle ist gut möglich und die Funktionen sind nicht eingeschränkt. Die etwas große Dicke, das Mehrgewicht von rund 300g und das Problem der starren linken Seite sind jedoch hier zu nennen.

Zusatz:

Bei dem in 2012 erscheinende Windows 8 kommt es zu einem kleinen Problem. Viele Menüs werden in dieser Windows Version von den Seiten herbei gezogen. Da jedoch die Hülle knapp bis zum Bildschirm reicht, ist diese Ziehbewegung von Außerhalb des Bildschirms nach Innen etwas schwierig durchzuführen.

 

 Pro

+gute Verarbeitung

+angenehme Materialien

+aufklappen und Los geht’s

+Platz für reichlich zubehör

+Standfuß für Desktop-Feeling

 

Contra:

-etwas schwer

-auf Grund des Standfußes unnötig dick

-aufgeklappt und hingestellt ist einiges Platz nötig

-Problem mit Windows 8 Menüs?!

Gelesen 2426 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 05 Januar 2012 11:05

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information