Sonntag, 20 November 2011 20:16

Neue Firmware für SE Xperia Mini Pro

geschrieben von 
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Seit einigen Tagen ist es wieder so weit: Die neue Firmware Version 4.0.2.A.0.58 für das Sony Ericsson Mini Pro wird über den PC-Companion ausgeliefert. Einige Änderungen fallen gleich ins Auge. Diese möchte ich kurz vorstellen.

Gleich vorweg: Wer Probleme mit dem Update hat, weil das Telefon nicht per MTP (Media Transport Protocol) erkannt wird, sollte den Advanced Task Killer einmal deaktivieren. Dieser bereitet häufig Probleme bei der Verbindung zum PC. Telefon danach einfach noch ein Mal verbinden.

Nachdem Update, das bei mir nach etwa 10 Minuten erledigt war, zeigt sich bei den Telefoninfos folgendes Bild:

Android-Version: 2.3.4
Baseband-Version: 8x55A-AAABQOAZM-203028D-58
Kernel-Version: 2.6.32.9-perf SEMCUser@SEMCHost #1
Build-Nummer: 4.0.2.A.0.58

Doch was hat sich jetzt genau getan?

Wer auf den verschiedenen Desktops Gruppen verwendet um Programme zu gruppieren, wird es gleich feststellen: die Gruppensymbole wurden durch eine Vorschau der vier ersten enthaltenen Programme/Links ersetzt. Auch leere Gruppen erkennt man so sofort. Ordnersymbole, wie vorher sind nicht mehr möglich.

Als wohl sinnvollste Änderung, die ich bisher entdecken konnte, ist die integrierte Screenshot-Funktion: Durch langes drücken des Aus-Knopfes erscheint das gewohnte Menü zum Ausschalten und so weiter. Neu hinzugekommen ist der Menüpunkt "Bildschirmfoto erstellen". Die Funktion tut genau, was sie soll. Sie nimmt den aktuellen Bildschirm (auch in Anwendungen aller Art) auf und speichert dieses Bild dann im Ordner Pictures auf der SD-Karte.

Außerdem wurde die Kamera-Funktion erweitert: Jetzt können auch automatisch ein Schwenk-Panorama aufgenommen werden. Dazu dreht man sich einfach langsam mit der Kamera in der Hand. Fertig ist ein Panorama... es sind allerdings "nur" etwa 180°. Außerdem ist ein 3D-Schwenk-Panorama möglich. Das konnte ich leider nicht testen, da zum Wiedergeben ein 3D-fähiges Wiedergabegerät nötig ist. Ich vermute, dass die Kamera sich hier den Effekt zu Nutze macht, dass sich beim Schwenken die Position der Linse horizontal verändert und daher ein "Objekt" aus verschiedenen Perspektiven aufgenommen wird. Die Augen machen das ja auch nicht anders.
Entsprechend dieser Funktion wurde auch die Galerie überarbeitet, um für die 3D-Panoramen gerüstet zu sein. Viel Sinn macht das jedoch nicht, da das Gerät nicht 3D-fähig ist.
[Nachtrag 05.12.2011: Inzwischen konnte ich die 3D-Funktion der Kamera testen. Hier der Bericht zum 3D-Schwenk-Panorama, das eigentlich gar keins ist.]

Auch im Einstellungs-Menü gab es Änderungen: So lässt sich jetzt im SE-Menü die Facebook Integration deaktivieren.
Was früher Anwendungen hieß, nennt sich jetzt "Apps" und bietet auch Optionen für die App-Entwicklung, wie Debugging, falsche Standortdaten und "Aktiv lassen". Letzteres könnte auch so sinnvoll sein, da sich das Display beim Laden nicht mehr deaktiviert.

Eine weitere, wenn auch nicht sonderlich sinnvolle Funktion ist die Möglichkeit Apps über Facebook zu teilen. Einfach eine App aufheben (durch langes berühren) und an den oberen Bildschirmrand ziehen. Es öffnet sich ein Fenster, das zur Angabe weiterer Informationen auffordert.

Es wurden außerdem einige Animationen geändert. Zum Beispiel die, beim Sperre des Bildschirm. Mir persönlich gefiel sie vorher besser - das ist aber wohl geschmackssache.

Zu den Fehlerbehebungen der neuen Version kann ich leider nichts sagen, da bei mir keine aufgetreten waren, die hätten behoben werden müssen. Um Aussagen zur Akku-Laufzeit zu machen, habe ich das Update noch nicht lange genug installiert.

Eine wirklich große Änderung, die auch im tagtäglichen Einsatz spürbar sein dürfte ist, das "Streichen zum Schreiben". Bei Samsung nennt sich das SWYPE. Die Funktion lässt sich leicht aus dem Optionsmenü der Softwaretastatur heraus aktivieren: Dazu einfach auf den Einstellungsknopf (rechts neben dem Punkt) tippen, dann auf "Einstellungen für Texteingabe" und dann "Streichenzum Schreiben". Fertig. Das funktioniert bei einfachen und gebruchlichen Worten sehr gut und schnell. Für ausgefallenere Worte sollte man dann aber einfach wie gewohnt tippen - was nach wie vor möglich ist, ohne Einstellungen ändern zu müssen.
Natürlich ist die Frage, ob man so etwsa bei einem Smartphone braucht, das mit einer Hardwaretastatur ausgestattet ist. Tatächlich ist es so, dass für das schreiben einer SMS oder Suchen im Telefonbuch die Software-Tastatur meist ausreicht. Auch Namen im Telefonbuch bereiten dem Wischen keine Probleme.

Außerdem hat sich die Akkulaufzeit verbessert: Früher zeigte mir JuiceDefender eine um 1,6 verlängerte Laufzeit an, jetzt sind es 2,5. Das werde ich aber noch weiter beoachten müssen.

Rein subjektiv habe ich noch den Eindruck, dass sich der Speicherhunger des Systems allgemein verbessert hat.

[Update 10.12.2011: Ich habe mir das mit dem Speicher noch einmal genauer angeschaut und festgestellt, dass mit dem Update auch mindestens eine neue App ihren Weg auf das Telefon gefunden hat. Das ist u. A. ärgerlich, weil weiterer Speicher auf dem Telefon belegt wird. Diese Anwendungen lassen sich auch nicht mit Bordmitteln auf die SD-Karte auslagern. Es handelt sich dabei um Moxier Pro in der Version 2.4.0. Sie belegt happige 10,53 MB und lässt sich - trotz anklickbarem "Deinstallieren"-Button nicht deinstallieren (siehe hier: Moxier Pro vom Sony Ericsson Xperia Mini deinstallieren). Solche Gängelung ist mehr als störend. Wenn ihr weitere Apps entdeckt habt, könnt ihr diese auch gerne einen Kommentar hinterlassen.]

Sollte ich weitere Neuerungen entdecken, werde ich diese natürlich mit euch teilen.

Gelesen 2994 mal Letzte Änderung am Sonntag, 12 Februar 2012 11:27

Sebastian

Sebastian studied Business Education and has a particularly strong interest in Serious Games and Gamification. His love for all things Tech, e.g. PCs, Internet, steadily grew since he played his first computer games, that came on a tape. Looking at things from all possible angles is equally important to him as learning something new every day.

You can try to pigeonhole him - it wouldn't work. There's always something unexpected waiting for you.

Comment via Facebook

Regular comments at the end of the page

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information